Was kostet eine Immobilienbewertung und was nützt sie?

Bei Immobilien geht es meist um viel Geld, da kann eine falsche Einschätzung schon etliche tausend Euro bedeuten. Deshalb ist eine sichere Immobilienbewertung sinnvoll, wenn Sie zuverlässig wissen möchten, was eine Immobilie wirklich wert ist – ob als Verkäufer oder Käufer.

Darüber hinaus amortisieren sich in der Regel die Kosten für eine Bewertung, da Sie ansonsten vielleicht unter Wert verkauft oder über Wert gekauft hätten. In jedem Fall dürfen Sie mit einer fundierten Bewertung auf eine gute Verhandlungsposition setzen.

Was kostet eine Immobilienbewertung?

Eine Immobilienbewertung ist günstiger als Sie vielleicht annehmen. Viele Immobiliensachverständige bieten Ihnen da meist individuelle Angebote oder rechnen nach einer Honorartabelle ab. Sachverständige, die auch als Immobilienmakler tätig sind, vergüten gern das Honorar bei Verkaufsauftrag zurück.

Eine grobe Preisschätzung einer Immobilie gibt es auch umsonst, meist online. Hier sind die Daten zur Wertermittlung häufig recht grob gefasst. Die weitaus genauere Marktwertermittlung oder ein Verkehrsgutachten dauert länger und nimmt die Immobilie genauestens unter die Lupe. Hier fließen die ganze Erfahrung eines Sachverständigen und sein Wissen über die aktuelle Marktsituation, besonders die regionalen Gegebenheiten am Markt ein. Das ist natürlich mit mehr Aufwand verbunden und kostet daher schon zwischen ein paar hundert Euro oder ein paar tausend, je nachdem.

Extra-Tipp: Bei Brock Immobilien gibt es eine Kurzbewertung vom Immobiliensachverständigen zum Pauschalpreis von € 500,-. Verkaufen Sie später Ihre Immobilie über Brock Immobilien, erhalten Sie die € 500,- zurück. In diesem Fall ist Immobilienbewertung für Sie also kostenlos. Interesse? Dann mailen Sie Ihrem Immobilienbüro in Rösrath oder in Overath.

Immobilienbewertung kann Ihr Verkaufsprozedere abkürzen

Eine Immobilienbewertung hilft Ihnen nicht nur, beim Verkauf einen optimalen Preis zu erzielen, sondern sie kann das Verkaufsprozedere vom zeitlichen Aufwand her optimal gestalten. Denn sehen Sie es mal so: Ist Ihr angesetzter Preis für die Immobilie zu hoch angesetzt, werden Sie länger auf einen Käufer warten müssen – und im schlimmsten Fall gar keinen finden bzw. den Kaufpreis anpassen müssen. Besser, Sie arbeiten von Anfang an mit einem realistischen Preis, um die Angelegenheit nicht unnötig in die Länge zu ziehen, auch wenn wir bei der aktuellen Marktsituation natürlich sehr optimistisch sein dürfen. Übrigens: Bei einer leer stehenden Immobilie empfiehlt sich Homestaging, um die Attraktivität und damit auch den Verkaufspreis zu steigern.

Wonach wird eine Immobilie bewertet?

Ganz allgemein betrachtet man Immobilien nach folgenden Kriterien:

  • Lage der Immobilie
  • Art der Immobilie: Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Villa, Fachwerkhaus oder Wohnungstyp wie Maisonette, Loft o. Ä.
  • Baulicher Zustand der Immobilie, also Dach, Bad, Bodenbeläge, Fenster
  • Art und Umfang der Modernisierung bzw. Sanierung
  • Bauqualität und Güte
  • Ausstattungsdetails wie Garten, Pool, Terrasse, Balkon, Kamin
  • Mögliche Erträge, also Mieteinnahmen
  • Mögliche Verwendung bei Neuvermietung

Im Detail unterscheidet man drei normierte Verfahren, je nach Art der Immobilie: das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Immobilie bewerten lassen: Checkliste benötigter Unterlagen

Sie möchten Ihre Immobilie bewerten lassen. Dann benötigen Sie folgendes:

UnterlagenvorhandenNicht vorhanden
Grundrisse, Schnitt und Ansichten (Baupläne)  
Aktueller Grundbuchauszug  
Aktueller Auszug Flurkarte  
Grundriss und Bauzeichnungen  
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis  
Angaben zu aufwändigen Renovierungsarbeiten oder Modernisierungen der letzten 10 Jahre  
Mietverträge bei vermieteten Immobilien  
Denkmalbescheid bei Objekten mit Denkmalschutz  
Bei Eigentumswohnungen: Teilungserklärung, Aufteilungsplan, NK-Abrechnung, Höhe der Instandhaltungsrücklage und Protokolle von Eigentümersammlungen  

Immobilienbewertung für Immobilien in Köln, Rösrath, Overath und Umgebung

Als Dipl. Sachverständiger (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstück, von Mieten und Pachten und als zertifizierter Immobiliengutachter nach DIN EN ISO/IEC 17024 erstelle ich Ihnen persönlich Verkehrswertermittlungen, Gutachten, Wertindikationen und berate Sie gerne – für Immobilien in Rösrath, Overath, Köln und Umgebung. Sie haben Fragen? Mailen Sie uns!

  30. Juli 2019
  Kategorie: Kauf · Verkauf